Live-Chat
Bildung
Lernen ist das Auge des Verstandes.

Was sind binäre Optionen?

Woran denken Sie als Erstes, wenn Sie den Begriff „Trading“ hören? – Wahrscheinlich Zahlen, sich ständig ändernde Indizes, Kursnotierungen und Gewinne, die äußerst schwer zu berechnen sind. Ein anderes Wort dafür ist „komplex“. Und das war es auch, bis binäre Optionen auf den Markt kamen. Sie müssen kein Wirtschaftsexperte sein, um erfolgreich mit binären Optionen zu handeln. Da es sich um eine Art von Geldanlage handelt, ist der Handel mit Optionen kein Kinderspiel. Sie müssen etwas Zeit investieren, um zu erlernen, wie binäre Optionen funktionieren und wie man präzise Vorhersagen trifft, um ansehnliche Gewinne einzustreichen. Trotzdem gestaltet sich der Handel selbst wesentlich einfacher als zum Beispiel das Handeln am Devisenmarkt.

Bei den meisten Handelsformen wird vorausgesetzt, dass Anleger tatsächlich ein Anlagegut kaufen. Der Gewinn bzw. Verlust der Investoren hängt dann von der Wertentwicklung des Anlageguts im Zeitverlauf ab. Bei binären Optionen hingegen wird kein echtes Produkt gekauft. Das Grundprinzip binärer Optionen ist recht simpel: Abhängig von der Marktlage und anderen Faktoren trifft ein Trader eine Vorhersage über den Kursverlauf verschiedener Anlageinstrumente. Zu den gängigsten Instrumenten gehören Währungspaare, Edelmetalle und Aktien.

Welche Anlageinstrumente können als binäre Optionen gehandelt werden?

Verschiedenste Typen von Anlageinstrumenten können in Form von binären Optionen gehandelt werden. Am gängigsten sind Währungspaare, Rohstoffe und Indizes.

So funktionieren binäre Optionen

Einer der Gründe, weshalb binäre Optionen so sehr an Beliebtheit gewonnen haben, ist der einfache Ablauf: Es sind nur zwei Arten von Vorhersagen erforderlich: Ein Trader muss entscheiden, ob der Kurs des gewählten Anlageinstruments steigt oder fällt. Trader wählen dann den Betrag, den sie investieren wollen, sowie die Laufzeit des Trades. Der Gewinn eines Traders hängt von der Rendite ab. Die Rendite steht bereits vor Beginn der Laufzeit der Option fest, dadurch herrscht Transparenz beim Ergebnis. Beispiel: Ein Trader geht davon aus, dass der Kurs des Paares EURUSD in zwei Stunden höher sein wird als jetzt, und investiert 10 USD/EUR bei einer Rendite von 80 %. Wenn der Kurs nach zwei Stunden tatsächlich gestiegen ist, erhält der Trader eine Gutschrift von 18 USD/EUR auf das Konto. Fällt der Kurs, verliert der Trader nur die ursprünglich investierten 10 USD/EUR.

Weitere Informationen zu diesem Thema finden Sie im Abschnitt So handeln Sie mit binären Optionen unserer Website.